Podcast Projekt mit der Epiphanien Gemeinde in Berlin Charlottenburg

Wir produzieren ja nicht nur Hörbücher, sondern wir engagieren uns auch gern sozial und so war es für die Epiphanien Gemeinde recht einfach, uns von ihrer tollen Idee eines Podcasts – der Epifunk – zu überzeugen.

Diakon Hannes Wolf

Wolf_13x18

stellte die Räumlichkeiten und Teilnehmer zur Verfügung, wir die Technik und den Schnitt.

$_57-3

Wir finden, es ist ein guter Podcast geworden, auch wenn die Qualität sicher noch besser werden kann, aber es zeigt, das Kirche und Glaube auch zeitgemäß erfahren und präsentiert werden kann, wenn der Mut da ist udn eine gute Idee.

Podcastprojekt Epifunk

Glaubensgespräche? Wir wagen ein Experiment. Mikro auf den Tisch und losgesprochen.
Unser erstes Thema: Peter und Paul

Wir freuen uns schon sehr auf den zweiten Podcast, der am 27.07 produziert werden soll. Diesmal mit dem Thema: „Moses- 40 Jahre Wüste“. Hier geht es um um Übergänge, um Durststrecken, um Ehrenrunden, um Angst vor Flussüberquerungen, um Versorgung und Verheißung.

Wer nun glaubt, er bekommt wieder etwas übergestülpt, sollte erst recht reinhören – denn hier wird offen und in alltäglicher Sprache diskutiert und debattiert und es sind neue Themen herzlichst willkommen. Wer selber mal dran teilnehmen möchte, kann uns gern eine mail an info@diehoeragenten.de schreiben.

 

Hier noch Informationen zur Kirche

Der Gebäudekomplex in der Knobelsdorffstraße 72/74 im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf aus der 1904–1906 von Jürgen Kröger erbauten evangelischen Epiphanien-Kirche und dem 1929–1930 von Walter und Johannes Krüger errichteten Gemeindehaus steht unter Denkmalschutz. Die im Zweiten Weltkrieg ausgebrannte Kirche wurde 1957–1960 von Konrad Sage unter Verwendung der alten Außenmauern und des 1953 von Erich Ruhtz vereinfachten Turms wiederhergestellt und umgebaut.